Herzlich willkommen bei Special Moments

Wir unterstützen Menschen darin, Sex als etwas Positives, Schönes, Erfüllendes zu erleben. Wir tun das mit Begeisterung und all unserem Know-how.

Bevor Sie weiterlesen: Diese Seite ist sozusagen ein Hybrid aus Papier und Digital. Wenn Sie mittels Pfeil «zurück» klicken, kommen Sie nicht dorthin, wo Sie grad vorher waren. Sie blättern stattdessen einfach eine Seite nach hinten (wie in einem Buch aus Papier). Die einfachste Art, zu navigieren, ist via Menü-Button (drei Linien, oben links).

Wie funktioniert das konkret?

Auf welche Art Sie von uns profitieren möchten, entscheiden Sie. Wir bieten individuelle Beratungen, Fachvorträge und Workshops, Events und einen feinen Online-Shop mit gesunden, einzeln von uns ausgewählten Sex Toys.

Wir freuen uns auf Sie.

Wenn Sie sich lieber alleine weiterbilden möchten, schauen Sie auf unserer Wissensseite vorbei und abonnieren Sie unseren Newsletter.

Wer sind wir?

Special Moments ist eine kleine Firma, von einer Frau gegründet und geführt (mehr zu uns hier).

Was wollen wir?

Über die Jahre sind wir zur Überzeugung gelangt, dass Menschen, die ihre Sexualität bewusst pflegen und geniessen, zufriedenere Menschen sind: achtsame Menschen, sich selbst, anderen und der Welt gegenüber. Wir versuchen deshalb, im Kleinen zu bewegen, um Grosses zu bewirken. Denn dort fängt unserer Meinung nach alles an, was gut werden soll.

Es ist für uns einerlei, ob Sie Ihre Sexualität alleine, als Paar oder zu mehrt ausleben oder welche Hindernisse Ihnen dabei vielleicht im Wege stehen. Wir denken und handeln in jedem Fall sexpositiv, weil wir möchten, dass Sie die Lust geniessen können und es Ihnen persönlich gut geht.

Special Moments. Damit die Liebe lustvoll bleibt.

Fachvorträge / Workshops

Fachwissen zu Sexualität, eingängig vermittelt

Sie planen eine Fachtagung, ein Symposium oder einen besonderen Event? Lust, Sexualität oder verwandte Bereiche sind ein Thema? Sie brauchen dafür eine Referentin? Dann melden Sie sich bei Alexandra: Kontakt.

Alexandras Themen-Schwerpunkte sind die Folgenden, die Beschreibungen der einzelnen Themen finden Sie weiter unten:

  • Sex Toys
  • Kommunikation (rund um Sex, in Beziehungen, beim Daten)
  • Leidenschaft in festen Beziehungen
  • Lust und Sexualität im Alter
  • Sex mit unfreiwilligen Einschränkungen (Krankheit, Behinderung)
  • BDSM

Referate und Workshops sind in Deutsch und Englisch möglich.

Alexandra Haas, Master of Arts der Universität Zürich, ist Sprachwissenschaftlerin und leidenschaftliche Kommunikatorin. Sie liebt es, Referate und Workshops zu geben und kann auf jahrelange Erfahrung sowie zahlreiche Engagements von Fachschaften, Organisationen, Privatpersonen und Medien zurückgreifen.

Sex Toys können eine lustvoll gelebte Sexualität unterstützen

  • Wie können uns Toys unterstützen? (Egal, ob das gewünschte Ziel zum Beispiel ein Orgasmus, schmerzfreier Sex oder die Wiederentdeckung der Lust sein soll.)
  • Was können Toys besser als wir Menschen?
  • Worauf sollte man achten, damit man das richtige Toy für den gewollten Zweck einsetzt?
  • Warum und wann wurde der erste Vibrator erfunden? (Geschichte der Sex Toys)
  • Welche Sex-Toy-Technologien gibt es heute? Was sind die Trends?

Sexspielzeug hat eine lange, spannende Historie, die zeigt, dass Toys nicht immer so tabuisiert waren wie sie es heute noch immer sind. Sie erzeugen Lust, oftmals schneller und effizienter, als wir Menschen es können. Das Universum der Toys ist unglaublich gross.

Alexandra Haas bringt Ordnung ins Thema und gewichtet die Bedeutung von Sexspielzeug für Paare und Einzelpersonen.

Kommunikation: Das falsch verstandene Wundermittel

  • Wie funktioniert Kommunikation? Warum kommt das, was ich sage, nicht so an, wie ich es will?
  • Sprachlosigkeit in der Erotik: Wie finde ich die richtigen Worte?
  • Was sage ich nach jahrelangem Schweigen im Schlafzimmer?
  • Welche sprachlichen Fettnäpfchen sollte ich meiden, wenn ich online nach einer Beziehung oder nach Sex suche?
  • Wann spreche ich heikle Sexthemen am besten an – und wo?

Alexandra Haas hat eine Vielzahl von Tipps für Einzelpersonen und Paare parat, die effektiver über Sex reden möchten. Sie hat sich als Linguistin speziell intensiv mit dem Thema auseinandergesetzt, Paartherapie-Workshops besucht, beide Fachgebiete kombiniert und sich so über die Jahre eine fundierte Meinung dazu gemacht darüber, was wirklich zählt, wenn es um Kommunikation und Sex geht.

Leidenschaft in festen Beziehungen

Lust und Leidenschaft gehen nach einer gewissen Zeit verloren. An ihre Stelle tritt Gewohnheit. Der Kick fehlt, die Ideen gehen aus. Warum ist das so? Können wir das verhindern oder den Prozess verlangsamen? Wie kann man als Paar die Leidenschaft über Jahre bewahren? Alexandra Haas gibt Einblicke in die Mechanismen von Paarbeziehungen bezüglich Sex sowie Hinweise, wie man es tatsächlich schaffen kann, eine erotische Spannung aufrechtzuerhalten.

  • Was Pizza und Broccoli mit Sex-Monotonie zu tun haben
  • Wie halte ich den Spagat zwischen Autonomie und emotionaler Bindung?
  • Spielvarianten, die für Abwechslung und Spannung sorgen
  • Inszenierungen fürs Schlafzimmer

Lust und Sexualität im Alter

  • Wie locke ich die Lust nach jahrelanger Abstinenz?
  • Was kann ich tun, um «Standschäden» zu vermeiden?
  • Welche Sex-Alternativen gibt es, wenn die bisherigen Spielarten nicht mehr möglich sind?
  • Was passiert beim Mann, was bei der Frau, wenn wir älter werden?
  • Bis zu welchem Alter ist es überhaupt möglich, Sex zu haben?

Der Körper verändert sich nochmals zünftig, wenn wir älter werden, und mit ihm die Lust.

Als Jugendliche bekommen wir Verständnis und oft auch Hilfe im Umgang mit den grossen Veränderungen, die diese Lebensphase begleiten. Im Alter werden wir meist mit dem Thema alleingelassen. Das führt dazu, dass vielen Menschen in der zweiten Lebenshälfte wichtige Informationen fehlen und sie deshalb leider allzu oft Sex als «erledigt» betrachten.

Alexandra Haas erklärt, was im Körper passiert und wie wir lustvoll alt werden können.

Sex mit unfreiwilligen Einschränkungen

  • Welche Möglichkeiten habe ich trotz meiner Einschränkungen, lustvollen Sex zu erleben?
  • Was kann ich Schmerzen, Krankheiten, Behinderungen oder Angst entgegensetzen?
  • Was darf ich in meiner Situation überhaupt verlangen?
  • Wie gehe ich damit um, wenn meine Partnerin / mein Partner mit neuen Umständen Mühe hat?
  • Wie gehe ich mit dem Thema Sex um, wenn meine Partnerin / mein Partner schwer krank wird?

Wie kann ich lustvoll lieben, wenn Körper oder Geist nicht mitspielen? Menschen, die auf irgendeine Art eingeschränkt sind, erleben immer wieder, dass Sex auch heute noch ein Tabu für sie ist – oder sein soll. Krebskranke zum Beispiel bekommen tolle medizinische Versorgung, aber selten fragt ein Arzt danach, wie es mit dem Sex geht während der Behandlung oder nach einer Operation. Menschen, die in Heimen betreut werden, haben oft Mühe, ihre sexuellen Bedürfnisse zu artikulieren, beziehungsweise «gesellschaftlich korrekt» zu zeigen.

Alexandra Haas geht es darum, direkt und pragmatisch Möglichkeiten aufzuzeigen zu alternativen Wegen der Lust. Sie kennt viele Anliegen von Menschen mit Behinderung und Menschen, die schwere Krankheiten erleben oder mit Narben hinter sich gelassen haben. Um das Eis zu brechen, bringt Alexandra meist Sex Toys mit, die einen sehr konkreten Zugang zu allen möglichen Themen rund um Sex öffnen.

BDSM oder Fifty Shades of Grey: Ein komplexes Thema verstehen, wenn man selber nicht zur „Szene“ gehört

  • Wo finde ich gute Informationen zum Thema? Wo finde ich Anlaufstellen?
  • Worauf muss ich achten, wenn ich neu bin im Thema BDSM?
  • Was bedeutet "dominant" oder "devot" sein? Was bedeuten die vielen anderen Begriffe, die in der Szene verwendet werden?
  • Ist BDSM gefährlich?
  • Welches sind die Grundregeln, die in der BDSM-Szene gelten?
  • Wie beantworte ich Fragen zu BDSM als Sexualpädagogin / Sexualpädagoge?

Fifty Shades, Sadomaso, Kink: Alternative Sexpraktiken sind seit ein paar Jahren viel präsenter geworden im Alltag. Einschlägigen Begriffen begegnet man immer wieder in den Medien und in Diskussionen, privaten oder öffentlichen. Aber worum geht es eigentlich bei diesem Thema wirklich? Warum sind diese immer noch stark tabuisierten «Randgebiete» der Sexualität für viele Menschen so faszinierend? Was ist noch «normal», was nicht? Geht es hier wirklich noch um Sex oder haben wir es mit Gewalt zu tun? Ist das alles eigentlich legal?

Alexandra Haas erklärt klar und einfach verständlich, worum es bei BDSM geht, egal, ob Sie eine Fachkraft sind, die mit dem Thema im Unterricht konfrontiert wird, oder ob Sie als Privatperson BDSM ausprobieren möchten. Alexandra kennt die Szene und viele der Spielarten, ist aber selber nicht Teil dieser Welt. Das gibt ihr einerseits einen kritischen Abstand zum Thema sowie ein gutes Verständnis dafür, was von Nicht-BDSM-Fans als ungewöhnlich oder gar unangenehm empfunden werden kann. Andererseits kann sie ganz pragmatisch Tipps für sicheres und lustvolles Spielen im BDSM-Bereich geben. Auf ihre gewohnt direkte und einfühlsame Art bietet sie einen sicheren Rahmen für Nicht-Wissende, so dass auch persönliche Fragen oder Bedenken geklärt werden können, ohne dass man sich gleich in die "Szene" begeben muss.

Online Shop

zum Online-Shop

Wir verkaufen nur Toys, von denen wir überzeugt sind.

All unsere Produkte tun gut und sind:

  • hautfreundlich
  • qualitativ hochwertig
  • ästhetisch
  • einfach in der Anwendung
  • wirksam

Wir prüfen sorgfältig jedes einzelne Produkt, bevor wir es ins Sortiment aufnehmen, und kaufen nur von offiziellen Distributoren oder von den Herstellern selbst (bekannte Marken, aber auch kleine Manufakturen).

Lust auf Shoppen? Klicken Sie auf den Korb.

Beratung

Alexandra Haas: Der Kontakt für Menschen, die Fragen zu Sex haben

Sex und Lust sind die zentralen Bestandteile meiner Arbeit. Nicht dass wir uns falsch verstehen: Ich arbeite mit Gesprächen und gebe konkrete Tipps, die Sie ganz einfach umsetzen können. Lust live erfahren und geniessen werden Sie dann zuhause oder in einem privaten Rahmen, der für Sie stimmt.

Die Energie, die in uns wirkt, wenn wir sexuelle Lust spüren, ist die stärkste, die wir Menschen zur Verfügung haben. Sie ermöglicht uns, unser Leben zu verändern, hin zu mehr Selbstbestimmung, Selbstbewusstsein und Freude. Lust empfinden, zulassen oder geniessen ist aber leider für viele Menschen nicht selbstverständlich.

Was erwartet Sie, wenn Sie zu mir in eine Beratung kommen?

Respekt. Ehrlichkeit. Volle Konzentration. Der Wille und das Versprechen, mein Bestes zu geben, damit Sie Ihre Sexualität lustvoll leben können.

Ich gehe nicht nach einem vorgegebenen Schema vor. Wenn wir miteinander sprechen, sind wir auf Augenhöhe. Sie bekommen von mir eine Meinung und eine Einschätzung, die auf meinem professionellen Hintergrund basieren.

Ich beantworte Fragen sachlich und klar. Diese Klarheit bringt oft eine Erleichterung, weil wir von einer emotionalen auf eine sachliche Ebene wechseln können. Von dort können wir die einzelnen Themen effektiver angehen.

„Bäschelen“ werde ich Sie nicht. Ich bin überzeugt davon, dass das nichts bringt. Ich arbeite lieber direkt und ohne Umschweife an den Dingen, die Sie behindern, damit sich möglichst schnell etwas zum Positiven hin verändert: Schnelle Resultate kreieren Hoffnung. Wie Sie sich vielleicht vorstellen können, kann so ein Gespräch ziemlich intensiv werden. Sie sind nicht allein. Ich begleite und unterstütze Sie auch dann, wenn die Themen schwierig sind.

Was kann Alexandra Haas?

Menschen fühlen sich wohl, wenn sie mit mir über Sex reden. Ich weiss das, weil ich sehr oft entsprechende Feedbacks erhalte: Mit mir über Sex reden sei einfach „normal“, heisst es dann. Das tönt unspektakulär, ist aber offenbar eher selten. Ich denke, meine Art zu kommunizieren ist Ausdruck meiner Haltung: Auf welche Art Sie Ihre Sexualität leben wollen, ist für mich unwesentlich. Mir ist wichtig, dass Sie zum Beispiel keine Schmerzen mehr haben beim Sex, Sie so viele Orgasmen erleben wie Sie wollen, dass die Lust wieder ein schöner Teil Ihres Lebens wird, oder dass Sie in der Partnerschaft während Jahren und Jahrzehnten tollen Sex haben. Ich bin also sachorientiert – mit viel Begeisterung. Das bringt eine gewisse Entspannung in Themen rein, die stark emotional aufgeladen sind.

Mein Können ist das Resultat jahrelanger Beschäftigung mit dem Thema Sexualität. Ich bilde mich laufend weiter in Seminaren, mit Fachliteratur, im direkten Austausch mit Fachpersonen verschiedenster Richtungen sowie Menschen aus verschiedenen Szene-Bereichen (wie z.B. BDSM, Swinger, Tantra), beim Durchführen von Workshops und Anlässen und natürlich durch die unzähligen Beratungen. Eine grosse Inspiration ist für mich die Arbeit des amerikanischen Paartherapeuten David Schnarch, dessen Workshops ich seit 2011 besuche.* Für das Selbststudium empfehle ich gerne seine Bücher Intimität und Verlangen, Die Psychologie sexueller Leidenschaft oder Brain Talk.

Von Haus aus bin ich Linguistin. Ich habe einen Master der Universität Zürich in Englischer und Deutscher Sprach- und Literaturwissenschaft. Mein Fokus-Thema im Studium war die Kommunikation zwischen Frauen und Männern – Wissen, das mir auch heute noch viel hilft, wenn es um Kommunikation rund ums Thema Sex geht.

Kontaktieren Sie mich, wenn Ihnen wohl ist bei dem Gedanken, mit mir ins Gespräch zu kommen. Ich freue mich auf die Begegnung mit Ihnen – alleine oder mit Ihrem / Ihren Lieblingsmenschen.

Disclaimer und Hausregeln

Ich nehme meine Verantwortung sehr ernst und arbeite darauf hin, dass meine Klientinnen und Klienten Ihre Sexualität lustvoll leben können. Der Erfolg dieser Arbeit hängt jedoch stark von deren Engagement ab. Die Verantwortung für das eigene Wohlbefinden kann man nicht delegieren. Ich kann deshalb niemandem garantieren, dass es ihr / ihm nach einem oder mehreren Gesprächen mit mir lang- oder kurzfristig, körperlich oder psychisch besser geht oder dass sie / er auf irgendeine Weise „geheilt“ wird.

Ich behalte mir das Recht vor, Anfragen ohne eine Angabe von Gründen abzulehnen. Meine Leistungen werden von der Krankenkasse nicht erstattet. Gespräche mit mir dauern 1.5 Stunden. Wo Sie mit mir reden möchten, können Sie wählen. Das Honorar ist jeweils nach dem Gespräch zu entrichten.

* Intimacy and Desire (Intimität und Verlangen). 14.-17. April 2011, Berlin (vier Tage) / 26.-28. Oktober 2012, Berlin (drei Tage) / Treating Sexual Dysfunction (Sexuelle Dysfunktionen). 20.-22. April 2013, Helmstedt (drei Tage) / Treating Extramarital Affairs (Affairen behandeln). Ulm, 17.-20. Mai 2014 (vier Tage) / Mind Mapping Therapy (Mind-Mapping-Therapie). Ulm, 10.-14. Mai 2015 (vier Tage) / Mind Mapping Therapy (Mind-Mapping-Therapie). Ulm, 17.-20. April 2016 (vier Tage) / Brain to Brain Therapy (Therapie von Gehirn zu Gehirn). Ulm, 5.-8. April 2017 (vier Tage) / Intensiv-Workshop Neurobiologische Crucible® Therapie (CNT). Ulm, 22.-27. April 2018 (sechs Tage)

Events

Den Horizont erweitern

Lassen Sie sich inspirieren, entdecken Sie etwas Neues. Unsere Anlässe, Workshops und Vorträge geben Ihnen die Gelegenheit, mit nur wenig Zeitaufwand spannende Themen kennenzulernen oder Bekanntes zu vertiefen.

Folgendes findet in nächster Zeit statt:


Zur Zeit sind keine Events ausgeschrieben. Abonnieren Sie unseren Newsletter, dann sind Sie immer auf dem neusten Stand und verpassen nichts.

Privat-Partys

Wir vermitteln Tipps und Wissen rund um Sex und Lust auch im privaten Rahmen

Da wir möchten, dass mehr Menschen ihre Sexualität selbstbestimmt und lustvoll ausleben, kommen wir auch gerne zu Ihnen nach Hause oder in ein Lokal Ihrer Wahl. Auch hier gilt unsere strikte Regel, wonach alle Teilnehmenden angezogen bleiben und nur Wissen und Anwendungen vermittelt werden.

Lassen Sie uns wissen, was Sie interessiert, dann stellen wir für Sie und Ihre Freundinnen und Freunde passende Themen zusammen: Kontakt.

Falls Sie nicht sicher sind, ob so eine Privat-Party für Sie das Richtige ist, schauen Sie doch mal kurz in unsere Fragen & Antworten.

Unsere Spezialitäten sind die folgenden:

Sex Toys

Wir kommen mit vielen verschiedenen Toys (Dildos und Vibratoren) zu Ihnen, stellen diese vor und erklären, wie sie funktionieren, beziehungsweise was sie alles können. Spannende Tipps rund um Sex und Lust gehören natürlich dazu. Wichtig: Es geht uns nicht darum, Toys zu verkaufen, sondern zu zeigen, wie Toys uns dabei unterstützen können, maximal viel Lust zu erleben.

Falls Sie eine grössere Party geplant haben, können wir auch den Kleinsten Sexshop der Welt mitbringen.

Blow Job Kurs

Hier geht es darum, den Blow Job zu mehr als einem "Must" im Liebesspiel machen. Sie sollen die Lust am Spiel mit dem Penis entdecken und lernen, wie Sie einen Mann im Intimbereich verwöhnen können. Wir zeigen Ihnen, wo die Lustpunkte des Mannes sind und wie Sie diese stimulieren können, oder erklären zum Beispiel, welche Stellungen was bringen. Keine Angst, geübt wird nicht mit Silikon-Dildos, sondern mit leckeren Alternativen.

Fragen und Antworten zu Privat-Partys

Ist das nicht peinlich?

Ganz im Gegenteil, während unseren Privat-Partys wird immer viel gelacht. Wo sonst können Sie im engsten Freundinnenkreis über Sex reden und alles fragen, was Sie schon immer wissen wollten?

Wir machen seit über zehn Jahren Privat-Partys, immer stil- und respektvoll. Wir möchten ja schliesslich auch, dass Sie und Ihre Freundinnen und Freunde sich wohl fühlen und Spass haben.

Was kostet das?

Bitte kontaktieren Sie uns unverbindlich, damit wir Ihnen sagen können, was eine Party für Sie kosten würde. Bitte geben Sie uns an, wo Sie die Party machen möchten (Ortschaft) und wie viele Leute teilnehmen werden.

Was muss ich tun, wenn ich eine Toy-Party machen möchte?

Fragen Sie Ihre Freundinnen und Freunde, ob sie Lust auf einen prickelnden Abend haben. Wir empfehlen Ihnen, klar zu sagen, dass es thematisch um Sex geht. Sie können so sicher sein, dass Sie nur Gäste haben, die sich auch auf die Party freuen. Wenn sie mindestens sechs Personen zusammenbringen, kontaktieren Sie uns, damit wir ein Datum vereinbaren können.

Hausregeln

Wir führen Privat-Partys nur ab 6 Personen durch. Die Erfahrung über die letzten Jahre hat gezeigt, dass in Gästerunden, die kleiner sind, oft keine rechte Stimmung aufkommen mag. Die maximale Anzahl von Gästen ist offen. Bei Partys bei Ihnen zuhause würden wir eine maximale Anzahl von 20 Gästen empfehlen.

Alle Teilnehmenden müssen mindestens 18 Jahre alt sein. Bei jüngeren Teilnehmenden muss mindestens eine erziehungsberechtigte Person anwesend sein.

Die meisten Partys machen wir für Frauengruppen. Grundsätzlich sind aber auch Privat-Partys für gemischte Gruppen oder für Paare möglich. Wir möchten allerdings darauf hinweisen, dass die Stimmung bei reinen Frauengruppen generell besser ist.

Wissen

Sie wollen jetzt gleich etwas Neues erfahren? Oder etwas mehr über uns wissen? Nichts einfacher als das:

  • Special Moments Videos anschauen auf youtube
  • Newsletter bestellen
  • Medienberichte über Special Moments lesen
  • Buch von Alexandra Haas lesen

«Speisekarte der Lustspiele. Anregendes für mehr Spass beim Sex.» 2009 erschienen im Xanthippe Verlag.

Kapitel:

  • Der Apéro – entschleunigen
    Zeit für Lustmomente
    Von der Alltagshetze in die Sinnlichkeit
    Exklusivzeit reservieren
  • Die Vorspeise – einstimmen
    Aufmerksamkeit erregen
    Den Film im Kopf starten
    Mit Ambiente verführen
    Beispiele für aufregende Inszenierungen zu Hause
  • Hauptgang – lustvoll loslegen
    Sexspielzeug (Geschichte der Vibratoren, Tipps zum Gebrauch, Anleitung für das Spielen, usw.)
    Pornografie (Image vs. Fakten, Anleitung zum anregenden Selbstversuch, Filmempfehlungen, usw.)
    Intensive Spielereien aus dem SM-Bereich (Schlagen, Fesseln, Sinnesentzug, Hautsensationen, Dehnungsspiele, Rollenspiele)
    Spielen mit anderen – Swingerklubs und Partys (Was dort abgeht oder auch nicht, Fetisch- und Sexpartys, usw.)
    Analsex (Wider die Vorurteile, Basis-Know-how, Lustvolle Spielvarianten, usw.)
  • Dessert – sinnlicher Ausklang
    Diverse Kurzgeschichten zur Illustration und Anregung

Für Ungeduldige: Buch runterladen

Für Fans von Büchern aus Papier: Buch bestellen

Über uns

About Special Moments

Alexandra Haas ist die Gründerin von Special Moments. Sie ist eigentlich Linguistin mit Uniabschluss und kennt sich bestens aus mit interner Kommunikation und Events. 2005 hat sie allen Mut zusammengenommen und ihren Traum verwirklicht: Am Valentinstag gründete sie die Special Moments GmbH. Ein Jahr später eröffnete sie in der Altstadt von Zürich ihren schönen Erotikladen und bot in ihrem für alle offenen, sexpositiven Raum während über zwölf Jahren Menschen Wissen und Begeisterung zum Thema Sex an. 2009 erschien ihr Buch „Speisekarte der Lustspiele. Anregendes für mehr Spass beim Sex“ im Xanthippe Verlag. Heute kennen sie viele aus Interviews in Büchern und Zeitungen oder aus Auftritten in TV oder Radio.

Seit 2009 ist Alexandras Schwester Manuela Teil von Special Moments. Seither nennt man die beiden auch die "Bunny Sisters" (Hasen-Schwestern). Den Spitznamen haben sie einer ehemaligen Mitarbeiterin zu verdanken.

Manuela bringt eine solide Ausbildung als Verkäuferin mit und kümmert sich bei Special Moments primär um den Online Shop. Die Kundinnen und Kunden von Special Moments schätzen besonders Manuelas Herzlichkeit, Fröhlichkeit und Sachkenntnis. Manuela unterstützt Alexandra seit 2009 mit viel Energie und Enthusiasmus. Sie ist überall dort stark, wo Alexandra ihre Schwächen hat – also die perfekte Ergänzung fürs Team. Und sie macht dem Spitznamen alle Ehre: Sie hat nämlich zwei Zwerghasen, die sie liebevoll hegt und pflegt.

Was wir tun und wie wir es tun

Special Moments soll für alle da sein, die Fragen rund ums Thema Sex haben. Entsprechend wenig Überwindung soll es kosten, uns zu kontaktieren. Unsere fundierte, freundliche Beratung, sowie Kurse und Vorträge, in denen auch Anfängerinnen und Anfänger alles verstehen und mitreden können, tragen dazu bei, dass Menschen sich bei uns wohl fühlen. Ausserdem sind während unserer Events alle Teilnehmenden immer angezogen (liest sich vielleicht lustig, entschärft aber falsche Erwartungen). Wir vermitteln Wissen und Inspiration – spielen tun unsere Kundinnen und Kunden in ihrem Privatbereich.

Alle unsere Produkte tun gut und sind unbedenklich. Das heisst, sie sind hautfreundlich, ungiftig, qualitativ hochwertig (heisst auch: sie gehen nicht gleich kaputt), ästhetisch, einfach in der Anwendung und, das Wichtigste, wirksam. Wir prüfen sorgfältig jedes einzelne Produkt, bevor wir es ins Sortiment aufnehmen, und kaufen nur von offiziellen Distributoren oder von den Herstellern selbst (bekannte Marken, aber auch kleine Manufakturen). Oder, anders formuliert: Wir verkaufen nur Dinge, von denen wir wirklich überzeugt sind.

Speziell wichtig sind uns unsere Verbündeten: Tolle Menschen, denen es genauso wichtig ist wie uns, mit einer sexpositiven Haltung Wissen weiterzugeben. Davon gibt es zum Glück einige: Unser Netzwerk ist über die Jahre richtig gross geworden. Wenn es zu einer Frage Spezialistinnen und Spezialisten gibt, die auf diesem Gebiet mehr Wissen haben als wir, verweisen wir Sie deshalb gerne weiter.

Unsere Motivation war immer schon, zu sehen, was mit Menschen geschieht, die sich entschliessen, ihre Sexualität zur Priorität zu machen und die mutig entscheiden, dass sie selber über ihre Sexualität bestimmen wollen. Diesen Menschen sieht man die Veränderung an: Sie leuchten vor Glück und wollen oft ihre Freude mit anderen teilen. Über die Jahre sind wir deshalb zur Überzeugung gelangt, dass Menschen, die ihre Sexualität bewusst pflegen und geniessen, zufriedene Menschen sind: Achtsame Menschen, sich selbst, anderen und der Welt gegenüber. Wir versuchen also, im Kleinen zu bewegen, um Grosses zu bewirken. Denn dort fängt unserer Meinung nach alles an, was gut werden soll.

Kleinster Sexshop der Welt

An Ausbildungs-Seminaren, Workshops, Konferenzen oder Symposien sind oft Themen zentral, die nicht primär mit Sex-Toys zu tun haben. Dennoch gehören sie unserer Meinung nach zu jedem Sex-Thema dazu. Wir haben deshalb den kleinsten Sexshop der Welt entwickelt. Er ist unkompliziert, auffällig und macht Spass.

Es ist die Original-Nachbildung eines 50er-Jahre Bauchladens und bietet Platz für diverse Toys und die Möglichkeit, diese örtlich flexibel zu zeigen und zu erklären. Seine Vorteile sind:

  • Auch bei beschränkten Platzverhältnissen einsetzbar (kein fixer Standplatz nötig)
  • Die Location kann leicht gewechselt werden
  • Attraktiv durch die ungewöhnliche Erscheinung
  • Das Thema Sex Toys (und, indirekt natürlich, Sex generell) kann unkompliziert und positiv am Anlass präsentiert werden, zum Beispiel beim Eintreffen der Gäste, während Pausen oder beim Apéro danach
  • Der Bauchladen wird bei uns immer von einer Fachperson präsentiert, die Fragen der Gäste beantworten kann

Kontaktieren Sie uns, wenn Sie den Kleinsten Sexshop der Welt an Ihrem Event dabeihaben wollen.

Presse

Hier finden Sie Artikel, die in der Presse über Special Moments erschienen sind.

Sie geben Ihnen eine andere, unabhängige Sicht auf unsere Produkte, Kurse und Services.

Printmedien
  • Der Körper hat kein Ablaufdatum für Sex Zeitlupe (Juni 2018)
  • Annabelle Soirée Annabelle (08.05.2018)
  • Lüstern ohne Reue Natürlich (07.08.2017)
  • Toy-Story NZZ am Sonntag (24.01.2016)
  • Ein grosses Ego ist ein Lustkiller NZZ am Sonntag (01.11.2015)
  • Gefühle zwischen Peitschen Winterthurer Stadtanzeiger (17.02.2015)
  • Fesselspiele müssen nicht wehtun Blick (07.02.2015)
  • Sex sells Cosmopolitan (Dezember 2014)
  • Abwechslungsreicher Sex Limmattaler Zeitung (Mai 2013)
  • Eine Branche will aus der Schmuddelecke hinaus NZZ (Januar 2013)
  • Es ist wie tägliches Jogging Tages Anzeiger (Dezember 2012)
  • Auf dem Nachttisch: Das kleine Kraftpaket Blick am Abend (November 2012)
  • Fesselnde Ideen Brigitte (Oktober 2012)
  • Ich bin nicht inbegriffen Landbote (27.03.2012)
  • Sex ist für die Männer komplexer geworden Tagblatt (Februar 2012)
  • Von Frust zu Lust Blick (12.01.2012)
  • Lustgewinn Annabelle (2012)
  • Speisekarte der Lustspiele Verführer (Berlin) (März 2011)
  • Sex - mit 50 kommt es anders als man denkt Tages Anzeiger (Januar 2011)
  • Joy-Toys - Sexspielzeuge werden immer schöner Annabelle (März 2010)
  • Wir Menschen machen es sehr kompliziert Zürcher Landzeitung (30.01.2010)
  • Japanischer Fesseltrieb Tagblatt (November 2009)
  • In der Krise Blick (Juni 2009)
  • Eine Fachfrau gibt Ratschläge Media Planet (Februar 2009)
  • Vibratoren unter dem Weihnachtsbaum 20 Minuten (19.12.2008)
  • So macht's Spass im Bett Blick (19.12.2008)
  • Tagebuch: Spielzeug für Neu- und Altverliebte Stadtblatt (08.02.2007)
  • Spielen lernen im Darkroom OKAY (Januar 2007)
  • Erotikshop bietet Kurse für Bedienung von Sextoys an 20 Minuten (27.12.2006)
  • Christkind bringt Sextoys Heute (11.12.2006)
  • Sinnliche Momente zu zweit Winterthurer (06.12.2006)
  • Sexualität ist nicht unrein, sie ist heilig Tages Anzeiger (Dezember 2006)
  • Spielen lernen im Darkroom Tages Anzeiger (14.11.2006)
  • Sehr speziell Annabelle (30.08.2006)
  • Romantik steht im Vordergrund Tagblatt (07.07.2006)
  • (Fast) Alles ausser Schmuddelware MZ Limmattal (06.07.2006)
  • Schweizer scharf auf Bett-Spielzeuge Heute (06.07.2006)
  • Vorhänge ziehen und geniessen Blick (09.02.2006)
TV / Radio / Internet
  • Ein Happy End ohne Schuss Display Magazin (10.05.2018)
  • Sexspielzeug kaufen: Wie finde ich das richtige Toy für mich? Ratgeber SRF1 (14.02.2017)
  • Lebenslust und Liebesfrust - Weibliche Singles ab Mitte fünfzig Ratgeber SRF1 (14.02.2017)
  • Linguistin mit Leidenschaft stadtmensch.ch (Februar 2017)
  • Von Peitschen und Hanteln – Sado Maso joiZone (19.02.2015)
  • Fifty Shades – Viel Lärm um ein Sadomaso-Märchen Der Club (17.02.2015)
  • BLICK-Praktikant testet Peitschen Blick (12.02.2015)
  • BLICK-Praktikant testet Wachsspiele Blick (12.02.2015)
  • Ein Besuch im Liebesladen Feminin Leben (April 2014)
  • Seitensprung - warum? Der Club (SF1) (17.07.2012)
  • Persönlich DRS 1 (05.06.2011)
  • Unangepasst erfolgreich CS Magazin (Juni 2010)
  • Aeschbacher SF1 Aeschbacher (04.03.2010)
  • Sex nach 9: Was ist guter Sex? 20 Min Online (Januar 2010)

Kontakt

Was können wir für Sie tun?





Ich möchte den Special Moments Newsletter erhalten

Impressum

Adresse
Special Moments GmbH
Schönauring 63
8052 Zürich
Schweiz
Geschäftsführerin und -Inhaberin / Kontakt für datenschutzrechtliche Anfragen
Frau Alexandra Haas
Kontakt
E-Mail: info[at]specialmoments[punkt]ch
Telefon: +41 (0)43 268 40 52
Handelsregisternummer
CH-020.4.030.443-7
Mehrwertsteuernummer
CHE-112.224.191 MWST
Kunst
Die Zeichnungen wurden von Silvia Schürch, anoukh.ch, geschaffen.
Die Webseite wurde mit viel Geduld von stylestudio.ch erstellt.
Inhalt